Schaden Aktfotos meiner Karriere als Model?

Diese Frage lässt sich nicht eindeutig beantworten. Wichtig ist erst einmal, dass Du Dich selber fragst, was Du für Dich selber vertreten kannst und was nicht. Wenn Du Dich bei Fotoaufnahmen unwohl fühlst oder ein Shooting im Nachhinein bereust, hat niemand etwas davon.

Auf der anderen Seite wird heutzutage bei Models als selbstverständlich vorausgesetzt, dass Bilder in Unterwäsche oder Bikini kein Problem sind. Auch der sogenannte „verdeckte Akt“ wird als normal angesehen (bei verdecktem Akt ist das Model zwar nackt, auf dem Bild sind aber die heiklen Stellen nicht direkt zu sehen, weil sie verdeckt sind. Die meisten Werbefotos für Kosmetik und Körperpflegeprodukte wären ohne verdeckten Akt nicht machbar.

Tipp: Setze Dir selber Deine Grenzen und halten Dich dann auch daran. Rechne aber auf der anderen Seite damit, dass Du bei einer Buchung für eine Körperpflege-Serie die Aufnahmen nicht im Pullover machen kannst. Wenn Du unsicher bist, was genau von Dir bei einem Shooting erwartet wird: Frage vorher nach.

P1203-SophiaKL-044b-920